Mit den besonderen Qualitäten der Rauhnächte

Die Rauhnächte

Die zwölfte und letzte Rauhnacht – 4./5. Januar

Die zwölfte Rauhnacht

Weisheit, Wissen suchen, Fragestellen üben, Rückzug, Altes verabschieden, alles ist schon da. Der Monat Dezember. Die zwölfte Rauhnacht.

Die Nacht vom 04./05. Januar

Nacht deiner Weisheit. Heilige Nacht

Es ist eine Nacht deiner Weisheit. Ist ist die Nacht zu erkennen, dass du alles schon weißt. Es dir manchmal nicht mehr bewusst ist, Schleier über deinem Wissen liegen. Es ist die Nacht der Liebe und Anerkennung deiner Selbst, als Weiser, als Weise, als Wissender, Wissende, Suchende, Fragende Menschen. eine Nacht dich dieser deiner Größe ganz zu widmen. Lasse dich in diese deine Weisheit hineinfallen.

Sei ganz ruhig und fühle deine Öffnung, lasse sie auf dich wirken und bewege dich mit ihr, in ihr. Nimm sie an und wehre sie nicht ab. Schenke dir selbst heute ganz bewusst Momente der Anerkennung eines selbstliebenden Herzens.

Die zwölfte Rauhnacht, also die Nacht vom vierten auf den fünften Januar steht für den Monat Dezember. Sie gehört zum Element LUFT.

Es ist die letzte der heiligen Nächte. Die Abschlussnacht. Die Nacht während derer es gilt auch Abschied zu nehmen von dieser so ganz anderen Zeit. Das fällt nicht immer leicht, wieder in die ganz normale Lebenshektik hineinzu gehen. Lass es ein hineingleiten sein. Gestalte dir auch diesen Übergang als etwas Besonderes für dich. Als Ritual.

Die Zeit steht nie still und das ist auch gut so! Wenn es immer so wäre, würde uns das Leben fehlen! Die Aufforderung dieser Nacht ist “lebe!”.

Die Natur macht es uns wie immer vor: die Tage werden schon wieder etwas länger. Am 14ten Februar wird es genau schon 1 Stunde mehr Helligkeit sein und an Lichtmess, am 3. Februar beginnt die Zeit des Lichts….. (Siehe Ritualtage…)

Folgende Fragen könntest du dir stellen:

Was habe ich dieses Jahr alles erreicht?
Was sind meine Fähigkeiten, meine Talente, Stärken?
Was habe ich durchgestanden? Wo war ich kraftvoll?
Wo bin  ich über mich hinausgewachesen?
Wo war ich nicht so fit und bin mir trotzdem nicht böse?
Was hat mich stärker, bewusster, erfahrener gemacht?
Was möchte ich davon weitergeben?
Wann und wodurch komme ich in meine innere Weisheit?
Auf was bin  ich besonders stolz?
Was war meine stärkste, wichtigste Erfahrung?

Die zwölfte Rauhnacht steht für den Monat Dezember und für das Sternzeichen Schütze. Mit der zwöften  Rauhnacht gilt es sich zu erinnern,an deine Weisheit. Der dazugehörige Archetyp ist der Magierin, des Magiers.

So geht es in diesem Monat bzw. bei dieser Rauhnacht um tiefes Wissen, um Heilung deines Selbstwertes, deines Selbstbewusstseins. Um Vergebung, um Trost und Mitgefühl dir selber gegenüber. “Ich habe es doch immer gewusst, aber mir so oft nicht geglaubt!”.

Deinem Herzen Raum geben, es soweit es dir möglich ist, öffnen für deine Intuitionen, deiner eigentlicher Gewissheit.  Für das, was dir am Herzen liegt. Wenn die Magierin/der Magier mit sich und der Welt im Herzen ist, verfügt sie/er über zahlreiche Qualitäten wie Selbstliebe, Selbstannahme, Selbstbewusstsein, Mitgefühl sich und anderen gegenüber, Empathie, allumfassende Liebe, Zuwendung, der Bereitschaft für andere etwas zu tun und in jedem und auch in sich das Positive zu sehen. Heute ist die Rauhnacht zu entdecken wie viel du weißt, wie viel du erinnerst.

Das zugehörige Sternzeichen Schütze – so kann ich die Qualität der zwölften Rauhnacht vielleicht auch ganz gut spüren.

Den Schützen wird nachgesagt unter anderem sehrotimistisch, zielstrebig, schlagfertig, großzügig und aufrichtig zu sein. Das kann ich sein, wenn ich weiß, dass ich weiß.

sensibel, freiheitsliebend und intuitiv zu sein. Der Fisch ist offen für alles und lehnt erst mal nichts ab. Denn er weiß, dass jede Situation etwas Gutes in sich trägt und er sich daher der Meinung seines Gegenübers nicht verschließen sollte.

So kann man sehr gut das Thema der zwöften Rauhnacht und damit dem Monat Dezember erkennen: Es geht um deine Anerkennung deiner Selbst und um den Glauben, ja sogar um die Überzeugung ich bin es WERT geliebt, geachtet und anerkannt zu werden!

So gestärkt durch die Rauhnächte kann ich ins neue Jahr aufbrechen! Und wenn dem noch nicht so ist, die Ansätze der Rauhnächte kommen jedes Monat zu jeder Zeit immer wieder. Somit hast du immer wieder die Möglichkeit dazu es endlich zu glauben! Ahei/Aho!

Um was geht´s heute?

  • Visionen
  • Weisheit
  • Erfahrungen
  • Klugheit
  • Wissen, dass alles schon da ist.
  • Lebensvision
  • Mondknoten
  • Anerkennung
  • Selbstermächtigung
  • Segnung, Wunder
  • Ich bin liebenswert!

Rituale zwölfte Rauhnacht

Folgende Rituale könnten dich unterstützen oder du findest dein Eigenes….

  • Schreibe in dein Rauhnachttagebuch zu Ende.
  • Du kannst in der letzten Rauhnacht Milch bereitstellen. Aus dieser wird am nächsten Tag der Dreikönigskuchen gebacken. Der Kuchen soll dir Segen und Fruchtbarkeit (damit ist in der heutigen Zeit auch Umsetzungskraft gemeint) das ganze Jahr über schenken.
  • Kopfbedeckungen werden in dieser Nacht geräuchert um Klarheit und Konzentration zu fördern
  • Es wird gesagt, dass Quellwasser, dass um Mitternacht abgefüllt wird, große Heilkräfte hat
  • Schenke der Natur eine Gabe, z.B. Futter für die Vögel.
  • Anzünden einer Kerze – wie jeden Tag der RauhnachtRitualZeit Fragen zum Tag aufschreiben und der Antwort lauschen.
  • Die Träume aufschreiben. Helferwesen für diesen Tag und damit diese Zeit erbitten. Karte ziehen. Begegnen dir Tiere? Fällt dir ein Tier ins Auge?
  • Meditation: Quantum Light Breath/Jero Kabal; MondknotenRitual Astrologie
  • TanzMeditation „Vision“
  • Familienstellen
  • LIF-E Ritual „KönigsRitual“, Wohlfühlritual
  • The Journey/Dein Lagerfeuer
  • Und besonders schön, das, was du in dieser Nacht träumst, soll in Erfüllung gehen

Offene Angebote

Über EinfachSchEeee

Ein Versprechen gemeinsam zu gehen

Gemeinsam statt einsam. Verbunden und frei.
Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch
Beziehung leben kann – zu sich selbst und zu anderen.
Manchmal hält uns noch etwas davon ab.
Wenn du etwas ändern willst, mach dich gleich auf den Weg!
Silvia & Team